Microsite // Bundesarchiv

GEBALLTES WISSEN

100 Jahre Erster Weltkrieg // Triest, 2. Juli 1914: Ein scheinbar endloser Trauerzug reiht sich hinter den Särgen des österreich-ungarischen Thronfolgers Franz Ferdinand und seiner Frau Sophie – beide ermordet in Sarajevo. Ein Attentat, das den Ersten Weltkrieg auslöste. Diese imposante Szenerie in Schwarz-Weiß ist eine unter Tausenden historischen Bild-, Ton- und Textüberlieferungen, die das Bundesarchiv zum Ersten Weltkrieg präsentiert. Zum 100. Jahrestag des Kriegsausbruchs bündelt eine von 3st konzipierte, entwickelte und gestaltete Microsite das geballte Wissen: etwa Tagebucheinträge von Soldaten, Propagandafilme und originale Tonaufnahmen wie die Rede von Kaiser Wilhelm II., in der er den Kriegseintritt zu rechtfertigen versucht. Neben virtuellen Galerien, die u.a. Politik, militärische Operationen und soziale Fragen zwischen 1914 und 1918 thematisieren, bietet die Seite wertvolle Recherchetipps zur individuellen Ahnenforschung. Denn vielleicht wollen auch Sie wissen, ob und wie Ihr Urgroßvater diesen Krieg erleben musste. Eine übersichtlich gestaltete, multimediale Seite, die informiert, weiterführt – und oft berührt.

700.000 digitalisierte Seiten aus Akten zum Ersten Weltkrieg präsentiert und verlinkt das Bundesarchiv auf dieser Microsite.

Designpreis Deutschland Annual Multimedia Award DDC Award Inova Award